Deu

KEVOX Baustelle

Software für mobile Dokumentation

Dokumentation, Management, Instandhaltung, Brandschutz, Berichte & mehr rund um das Gebäude im Bestand und die Baustelle.

Video ansehen

KEVOX Software Gebäudemanagement

Mängel, Hinweise oder Restarbeiten?

Gebäude und Bauteile smart auf dem Tablet oder Smartphone managen

Jetzt entdecken

Software für den Brandschutz

KEVOX Software für den Brandschutz

Brandschutz mobil ​auf dem Tablet oder PC dokumentieren

Jetzt entdecken

Software für Arbeitsschutz und Arbeitssicherheit

Software für Arbeitsschutz und Arbeitssicherheit

Arbeitssicherheitsbegehungen mobil dokumentieren

Gefährdungsbeurteilungen auf Knopfdruck

Jetzt entdecken

KEVOX Software für die Bauleitung

Tablet PC auf der Baustelle

Baustellen vor Ort mobil dokumentieren

Mängel und Fortschritt managen, Dokumente sammeln, Fotos verwalten

Jetzt entdecken

Was bieten wir? Apps und Software. Wir bringen Tablets in die Industrie.

Dürfen wir vorstellen: Die Version 10!

Erleben Sie die Versionshighlights im Video.​

Freuen Sie sich auf viele spannende Features, die Sie begeistern werden. Unser Video zeigt Ihnen im Schnellüberblick, welche Neuerungen die Version 10 bereithält und wo Sie diese in der Software finden.

Was dokumentieren Sie?

Bauleitung

Brandschutz

Arbeitsschutz & Arbeitssicherheit

Gebäudemanagement

Service & Instandhaltung

Metallbau

KEVOX im Überblick

tabletoptimierte Software

TABLETOPTIMIERT

Lokales Arbeiten

LOKALES ARBEITEN OHNE INTERNET

Planvisualisierung

NORMSYMBOLE AUF PLAN EINFÜGEN

MängellistenalsEmail

MÄNGELLISTEN ALS E-MAILS VERSENDEN

textbausteine

TEXTBAUSTEINE FÜR RECHTSTEXTE

Sprachaufnahme

SPRACHAUFNAHMEN

Fotobearbeitung

ZEICHNEN IM BILD

Fotodirektzuordnung

FOTODIREKTZUORDNUNG

Bauteilgeschichte

BAUTEILGESCHICHTE

Teamarbeit

SICHER IM TEAM ARBEITEN

Bauteilkatalog

BAUTEILKATALOG

kostenloserSupport

KOSTENLOSER SUPPORT

Softwarepakete

KOSTENERSPARNIS DURCH INDIVIDUELLE SOFTWAREPAKETE

Dokumentenmanagement

DATENAUSGABE IN PDF, EXCEL, WORD, CSV, HTM, TEXT

digitale Checklisten

AUTOMATISCHE AUSWERTUNG VON CHECKLISTEN

Begehungsberichte erstellen

BERICHTE AUF KNOPFDRUCK

Neuigkeiten

KEVOX in Schwerin

Bitte beachten Sie, dass der ursprünglich am 12. Oktober in Bad Salzuflen stattfindende Ostwestfälischer Brandschutztag abgesagt wurde. Stattdessen treffen Sie uns am 29. November bei der Tagung „BRANDSCHUTZ im Krankenhaus Nord" in Schwerin. Die Veranstaltung findet in der Orangerie des Schlosses Schwerin statt.

Brand- und Arbeitsschutz aus Sicht des Rechtsanwalts

Auf unserem YouTube-Kanal finden Sie unser aktuelles Video zum Thema „Die persönliche Verantwortung des Brandschutzbeauftragten“. Wie Brandschutzbeauftragte aber auch Unternehmer dafür sorgen können, dass sie ihrer Aufgabe gerecht und Pflichten klar definiert werden, erklärt Rechtsanwalt Dr. Michael Neupert im KEVOX-Interview.

Abonnieren Sie unseren YouTube-Kanal und bleiben stets auf dem Laufenden.

Schulungsvideos online

Auf unserem YouTube-Kanal finden Sie unsere neue Videoreihe „KEVOX einfach erklärt“. In sieben kurzen Videos erklärt Ihnen unsere Schulungsleiterin Simone Tischendorf, wie Sie schnell und einfach mit KEVOX starten können. Die kostenlosen Videos behandeln u. a. die Themen Projekt anlegen, Bestand erfassen oder Protokoll erstellen. Abonnieren Sie jetzt unseren YouTube-Kanal und bleiben Sie auf dem Laufenden. Weitere Videos werden folgen.

Termine 2017

30. und 31. August – 15. Brandschutz-Fachtagung in St. Pölten

06. September – Brandschutztag in Wismar

20. und 21. November – EIPOS –Sachverständigentage Brandschutz in Dresden

29. November – Tagung „BRANDSCHUTZ im Krankenhaus Nord in Schwerin"

06. und 07. Dezember – VdS-BrandSchutzTage in Köln

Wir sind Ihr Partner in Sachen Digitalisierung

Die Digitalisierung bringt Veränderung und Unsicherheit, aber auch Zuversicht und Chancen mit sich.
Was Sie von KEVOX erwarten dürfen:

VERÄNDERUNG

Der Verwaltungsaufwand ist in den vergangenen Jahrzehnten stetig größer geworden, die Rechtsvorschriften umfangreicher. Aus diesem Grund fallen immer mehr Daten an, die protokolliert werden müssen. Eine detaillierte Dokumentation ist vonnöten. In zahlreichen Betrieben herrscht die Unsicherheit vor, wie die digitale Archivierung der Daten erfolgen sollte. Die Digitalisierung der Informationen muss so erfolgen, dass diese auch für Dritte oder eventuelle Jobnachfolger leicht verständlich ist. Oft haben viele Unternehmer das Gefühl, dass die Dokumentation per Zettel und Stift umständlicher als notwendig ist und sind auf der Suche nach einer Alternative. Am liebsten als kostenlose App oder Software. Doch kann eine kostenlose Software zukunftssicher und für Facharbeiter geeignet sein?

Wo vorher noch Stift, Zettel, Klemmbrett und Kamera benötigt wurden, können sämtliche Daten via KEVOX in einem Tablet oder Smartphone vereint werden. Prozesse werden vereinfacht, Aufgaben fallen teilweise weg: Fotos zuordnen, Berichte erstellen, Tagesaufgabenlisten zusammenschreiben, Materialplanung erstellen. Die Zeit, die sich dadurch einsparen lässt, kann der Mitarbeiter nun effizienter nutzen, indem die Software verwaltet, Berichte herausgezogen, Aufträge an die Smartphones der Handwerker geschickt werden. Die Reparatur eines Mangels kann so reibungsloser, schneller und mit weniger Bürokratie vonstattengehen. Die Dokumentation läuft mit KEVOX geordneter und besser ab als zuvor.

UNSICHERHEIT

Fragen wie „Werde ich Schwierigkeiten beim Erlernen der Software haben? oder „Wird die Bürokratie größer, die Effizienz geringer, sodass ich Arbeit mit nach Hause nehmen muss?“ können mit einem klaren Nein beantwortet werden. Dank Schulungen und Lernvideos sowie dem Supportteam gelingt der Einstieg ins digitale Dokumentieren problemlos. Jede Branche wird sich in KEVOX wiederfinden – sei es Brandschutz, Gebäudemanagement, Arbeitsschutz und -sicherheit, Bauleitung, Metallbau oder Mängelmanagement. Auch Servicefirmen profitieren von der digitalen Dokumentation. Statt die Arbeit wie früher mit nach Hause zu nehmen, wird der Aufwand geringer. Die Berichte können direkt vor Ort ausgedruckt werden. Die Nacharbeit entfällt. KEVOX macht Prozesse schlanker, indem vor Ort einmal alle Informationen inklusive Fotos zum Mangel, Hinweis oder Restarbeit aufgenommen werden. Diese werden vom System genutzt, um in die Analysen und Berichte miteinzufließen. Bürokratische Arbeiten mit Excel und Word fallen weg. Sich ähnelnde Fotos sortieren, die Nummern der entsprechenden Bilder notieren, die (unleserlichen) Handschriften der Mitarbeiter entziffern, Berichte schreiben und formatieren, Fazits und Deckseiten erstellen – all diese nervenaufreibenden und kostenintensiven Arbeiten werden fortan von der Software übernommen. Und was wird hierfür benötigt? Ein baustellengeeignetes Tablet wie zum Beispiel diese hier oder diese hier, aber auch diese Smartphones sind geeignet.

ZUVERSICHT

Unsere Kunden sind zuversichtlich, dass eine Software sowie im Speziellen das KEVOX-Konzept, das aus den Bausteinen Downloadkatalog, Managementsoftware sowie aus den (unter anderem für Handwerker konzipierten) Apps TaskReport sowie KEVOX GO besteht, die Zukunft darstellen, denn der Arbeitsablauf gestaltet sich recht einfach: Die Bauteile aus dem Katalog inklusive der Zulassungen sowie der Montage- und Wartungsanleitungen downloaden, während der Baustellenbegehung Mängel vor Ort aufnehmen und in wenigen Schritten auf dem Tablet oder dem Smartphone Kontrollen durchführen. Die Listen der anfallenden Mängel und Aufgaben können direkt eingesehen, Aufträge per Smartphone an die Subunternehmer weitergeleitet werden. Verschiedene Berichte über sämtliche Tätigkeiten und Vorgänge werden  automatisch zusammengestellt.

CHANCEN

Welche Chancen bieten sich durch die digitale Dokumentation mit KEVOX? Da sämtliche Arbeiten wie die Berichtserstellung noch vor Ort erledigt werden können, entfällt die Nacharbeit. Dank der Zeitersparnis können mehr Projekte in der gleichen Zeit abgearbeitet werden. Zugleich haben Sie weniger Verwaltungsaufwand. Statt sich mit bürokratischen Angelegenheiten beschäftigen zu müssen, können Sie sich auf wichtigere Arbeiten konzentrieren. Auch die Mitarbeiter können ihre Zeit besser nutzen und ihre Einsätze sowie die Materialplanung optimieren. Die Instandhaltung wird lückenlos und nachhaltig dokumentiert. Generell wird die Dokumentation zukunftssicher und für die jüngere Generation offen gestaltet.